Lehrgang mit Prüfung:

Basispass Pferdekunde (FN)

Allen Abzeichen ist der Basispass Pferdekunde vorgeschaltet. Aufgabe des Basispass Pferdekunde ist es, dem Bewerber grundlegende Kenntnisse und Fertigkeiten im Umgang mit dem Pferd zu vermitteln. Der Basispass ist auch für Nichtreiter oder -Fahrer gedacht, die ihre reitenden Kinder oder Partner gern begleiten und zur Seite stehen möchten.

 

 

Basispass Pferdekunde

Zugelassen werden alle Bewerber mit geistiger und körperlicher Mindestreife, die am Vorbereitungslehrgang teilgenommen haben (mind. 10 Jahre).

 

Teoretischer Teil

Station I (Lehrsaal) Station II (Stall)

Entwicklungsgeschichte

Arten der Stallhaltung, Stalleinrichtungen, Klima

Verhaltensgerechter Umgang

Tierschutzgesetz, Auslauf, Weide

Grundkenntnisse d. Anatomie

Futtermittel, Rationsgestaltung, Fütterungstechnik

Erkrankungsmerkmale

1. Hilfe-Maßnahmen

Impfungen, Wurmkuren

 

Praktischer Teil

Station III (Dreiecksbahn) Station IV (Anbindeplatz)

Vorführen an der Hand Annähern

Identifizieren nach Farbe, Abz., Anbinden

Geschlecht, Alter etc. Putzen

Passieren anderer Pferde Bandagieren/Anlegen von Gamaschen

Zur Weide bringen

Station V (Sattelplatz) Station VI (Transporterparkplatz)

Vertrauensbildende Maßnahmen Grundtechnik des Verladens

Satteln und Zäumen

 

Der Lehrgang erstreckt sich über 4 Tage. Die Prüfungsabnahme findet im Anschluss an dem Lehrgang statt.